Baufinanzierung - VR Bank Bamberg eG

Energieverlust – das gilt es zu beachten

Termin vereinbaren

Wer in einem etwas älteren Haus wohnt, das nicht gerade den aktuellsten und modernsten Energieeffizienzklassen entspricht, der hat mit Energieverlust zu kämpfen. Dabei gibt es sehr verschiedene Anhaltspunkte den Energieverlust einzugrenzen. Wärmeverluste entstehen vor allem über die Heizungsanlage. Immerhin 30-50 % der Energie gehen über eine möglicherweise veraltete Heizung verloren. Vor allem das Alter und der Zustand der Anlage sind hierfür verantwortlich. Auch eine gute Isolierung der Rohre und zuverlässige Bauteile können den Wärmeverlust verringern. Eine neue Heizung kann die Wärmeeffizienz steigern und die Heizkosten senken.

 

Über die Wände gehen immerhin 20-25 % der Energie verloren. Eine nicht ausreichende Dämmung der Außenfassade kann hier den Verlust von Wärme fördern – Heizwärme geht ungenutzt verloren. Damit einher geht ein gut gedämmtes Dach. Ist dieses schlecht gedämmt, entweichen im Extremfall 25 % der im Haus umgewandelten Heizenergie.

Außerdem ist eine effektive Bodenplatte entscheidend für einen geringeren Energieverlust. Immerhin gehen 5-10 % an Energie über den Boden verloren. Über einen schlecht gedämmten Keller entweichen bis zu 11 % der Heizungswärme.

Moderne Fenster sind echte Energieverlust-Barrieren. Fenster werden dann zum Problemfall, wenn sich die Heizungskörper direkt unter den Fensterbänken befinden. Hier gehen etwa 15-20 % der Heizenergie verloren. Durch eine ausreichende Verglasung der Fenster lässt sich eine Menge Energie einsparen. Immerhin 10-20 % lassen sich während des Lüftens einsparen. Lassen Sie also daher Ihre Fenster nie einfach nur angeklappt. Im Sommer mag das funktionieren, aber im Winter geht so viel wertvolle Heizungsluft verloren. Für das Lüften im Herbst und Winter empfiehlt sich: Drehen Sie während des Stoßlüftens die Heizung etwas runter und lassen Sie die Fenster fünf bis zehn Minuten weit geöffnet. Drei Mal am Tag ist diese Art der Luftzufuhr für die Wohnräume ausreichend.

Wo entsteht welcher Wärmeverlust?

Das folgende Video zeigt Ihnen noch einmal ganz deutlich, wo und wie viel Energie Ihr Eigenheim im Durchschnitt verliert. Gut zu wissen ist an dieser Stelle, dass bereits kleine Erneuerungen, beispielsweise der Austausch alter Fenster oder die Dämmung des Daches zu hohen Energieeinsparungen führen können. Gerne führen wir mit Ihnen eine Finanzberatung durch und finden die für Sie optimalsten Modernisierungsmaßnahmen.

Auch Sie wollen eine Modernisierung angehen?

Dann vereinbaren Sie gleich einen Termin mit den Baufinanzierungsexperten der VR Bank Bamberg eG.

Termin vereinbaren

Leave a Comment.