Baufinanzierung - VR Bank Bamberg eG

So funktioniert die Ablösung eines Kredits

Lassen Sie sich beraten!

Sie wollen Ihre Altlasten loswerden und zusätzliches Geld sparen? Dann lösen Sie Ihren Kredit doch einfach ab. Wir zeigen Ihnen, wie eine Kreditablösung funktioniert und was wirklich Sinn macht.

 

Zunächst klären wir, was genau hinter einer Kreditablösung steckt. Wer ein Darlehen – beispielsweise auf eine Immobilie – aufgenommen hat, hat die grundsätzliche Möglichkeit, einen bestehenden, alten Kreditvertrag mit der Bank in seiner jetzigen Form aufzukündigen. Der Gedanke hinter diesem Vorhaben ist es, vor allem von günstigeren Zinsen der jetzigen Niedrigzinsphase zu profitieren.

Wenn Sie einen bestehenden Darlehensvertrag ablösen möchten, muss zunächst geklärt werden, ob sich der bestehende Kreditvertrag aufkündigen und durch einen neuen ersetzen lässt. Diesen Vorgang nennt man Umschuldung. Ist eine Umschuldung möglich, gilt es in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Finanzierungsberater die verschiedenen Vorteile und Nachteile zu betrachten.

Generell gilt: Eine Umschuldung des bestehenden Darlehens ist immer dann zu prüfen, wenn man von niedrigen Darlehenszinsen profitieren will.  Weniger Zinsen machen es möglich, dass der Darlehensnehmer einen Teil seiner monatlichen Belastungen einspart und seinen Kredit frühzeitiger abzahlen kann.

Wie genau funktioniert die Umschuldung einer Baufinanzierung?

Es ist etwas knifflig, aber machbar und wird alltäglich praktiziert. Zunächst ist zu prüfen, ob es sich bei dem Baukredit um einen mit oder ohne Zinsfestschreibung handelt. Handelt es sich um ein variables Immobiliendarlehen, bei dem die Zinsen nicht für einen exakten Zeitraum festgeschrieben sind, stellen frühere Ablösungen normalerweise kein Hindernis dar.

Bei Darlehen mit einer Zinsfestschreibung kann der Bank ein Verlust durch eine frühzeitige Ablösung entstehen, wenn der Zinssatz des Baukredits über dem aktuellen Durchschnitt liegt. Daher muss die abgebende Bank der vorzeitigen Kreditablösung zustimmen. Hier kann eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig werden. Es ist also abzuwägen, ob diese zu zahlende Entschädigung den Vorteil der niedrigeren Zinsen nicht aufwiegt. Eine Ablösung in diesem Fall macht also nur dann Sinn, wenn trotz der Vorfälligkeitsentschädigung noch ein Zinsgewinn während der restlichen Laufzeit gemacht wird. Dies ist durch Ihren Bankberater zu prüfen.

Für all jene, die einen Immobilienkredit aufgenommen haben, stellt sich irgendwann unweigerlich die Frage: Was mache ich, wenn meine Zinsbindungsfrist ausläuft? Wie geht es weiter? Für gewöhnlich lassen sich Baufinanzierungen zum Ende der vereinbarten Zinsbindung mit einer Frist von sechs Monaten umschulden.

Kreditablösung: ja oder nein?

Infografik: Kreditablösung

Jetzt umschulden!

Das aktuelle niedrige Zinsniveau bietet beste Voraussetzungen für eine frühzeitige Ablösung Ihres Kredites. Kommen Sie vorbei und prüfen Sie gemeinsam mit uns, ob sich eine Umschuldung für Sie lohnt. Schon jetzt können Sie sich informieren, welche aktuellen Zinsen Sie erwarten.

Lassen Sie sich beraten!

Leave a Comment.